Einwegpaletten: für jede Art von Belastung geeignet

Einwegpaletten aus Polyolefinen besitzen hervorragende mechanische Materialeigenschaften und eine gute chemische Beständigkeit. Ein Vorzug, der gerade in der Lebensmittelindustrie zum Tragen kommt, sind ihre glatten Flächen, die eine einfache und gründliche Reinigung ermöglichen. Dadurch sind Kunststoffpaletten frei von potenziellen Krankheitserregern, die eine nicht zu unterschätzende Gefahr im Warentransport darstellen.

Abmessungen und Sondergrößen

Wie alle unsere Kunststoffprodukte sind auch diese Paletten in verschiedenen Maßen und Aufbauten erhältlich. Die Bandbreite reicht vom Vierteleuromaß (600 x 400 Millimeter) bis zum Containermaß (1.140 x 1.140 Millimeter).

Auf sie zurückzugreifen bietet sich besonders bei Transporten an, bei denen sich die Wiederabholung der Paletten nicht lohnt. Dies kann bei Exporten nach Übersee ebenso der Fall sein wie bei Direktlieferungen an den Endverbraucher. Auch zum Transport von Waren in Sondergröße sind sie sehr beliebt, da kein Tausch stattfindet.

Geringes Gewicht spart Transportkosten

Kunststoffpaletten sind wahre Leichtgewichte. Dadurch können Sie größere Warenmengen zu einem geringeren Preis bewegen als mit Holzpaletten. Vergleichsweise niedrig sind auch die Herstellungskosten, wodurch Sie die Verwendung von Einwegpaletten in vielen Fällen günstiger kommt als die Wiederabholung beim Warenempfänger. Für diesen entfällt hierdurch wiederum die Zwischenlagerung der “Fremdpaletten“.

Neben Ihrem Portemonnaie profitiert übrigens auch die Umwelt vom Einsatz unserer Kunststoff-Einwegpaletten. Denn diese lassen sich vollständig recyceln.

Weitere relevante Artikel:

  • Lagerbehälter zur sicheren und übersichtlichen Aufbewahrung Ihrer Bestände
  • Eurobehälter kompatibel mit üblichen Paletten-Größen
  • Die Kunststoffpalette: pflegeleicht und mehrfach wiederverwendbar